DSC_0322.JPG

Ehsan Ebrahimi, wurde 1980 in Maschhad (Iran) geboren. Er hat zuerst das Santurspiel erlernt. Es folgte eine Ausbildung im Komponieren bei Shahin Farhat und Farhad Fakhredini. Erste eigene Kompositionen entstanden nach weiteren zwei Jahren. Seit 17 Jahren ist er als Santurlehrer und Komponist tätig. Ab Dezember 2012 studiert er in Deutschland. Im Mai 2017 erwarb er einen Bachelor-Abschluß an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (Hmtmh) im Hauptfach "Komposition". Insbesondere besuchte er Vorlesungen zur "elektronischen Musik" bei Oliver Schneller, José María Sanchez-Verdu, Gordon Williamson , Ming Tsao und Joachim Heintz. Seit Okober 2017 setzt er seine Ausbildung mit einem Master-Studium an der Hochschule für Musik und Kunst Bremen (HfK) mit dem Schwerpunkt "elektroakustische Komposition" bei Kilian Schwoon fort.

 

Er komponierte bereits für mehrere namhafte Ensembles, wie Ensemble Garage, Ensemble Handwerk, Ensemble Musikfabrik, Ensemble Mosaik, Ensemble Schwerpunkt, Schola Heidelberg, Ensemble Mixtura, Ensembe Aisthesis, Ensemble Schwerpunkt, Ensemble Megaphon und Saitensprung.

Seine Komposition wurden auf renomierten Festivals in Deutschland aufgeführt, unter anderem Internationale Händel-Festspiele Göttingen, Musik 21 Niedersachsen, Kunstfestpiele Herrenhausen, Heidelberger Frühling, ZKM Karlsruhe „Ankunft Neue Musik“ Festival in Berlin und HGNM (Hannoversche Gesellschaft für neue Musik).Zu seinen Auftragsgebern gehören der Kunstverein Hannover, Sprengelmuseum , die Kestnergesellschaft in Hannover, HGNM und Philharmonie Essen. Darüber hinaus gründete und leitete er das Ferdowsi Orchestra im Iran (2009-2012) und Ensemble Gohar (Traditionelle iranische Musik) in Deutschland.